background weed

Schnellnavigation:

E-Paper:
Taunus Nachrichten

Pressetexte:
5.) GENIALE ABNEHM- REVOLUTION: DARMREINIGUNG IM VERBUND MIT TRENNKOST!
4.) DARMREINIGUNG: FASTENZEIT IST ENTLASTUNGSZEIT!
3.) ABNEHMEN? - NICHT OHNE DARMREINIGUNG!
2.) NEUER TREND – ODER VERSTOPFUNG?
1.) DIE ZEIT IST REIF: DARM GESUND – MENSCH GESUND!

Videoclips:
Soluintest Clip #4
Soluintest Clip #3
Soluintest Clip #2
Soluintest Clip #1

DIE ZEIT IST REIF: DARM GESUND – MENSCH GESUND!
SOLUINTEST® - Was eine wirkungsvolle Darmreinigung bringen kann?

http://www.live-pr.com/die-zeit-ist-reif-darm-r1050689114.htm

Von Dr.h.c.med. Zohra Dome / veröffentlicht am 18.11.2016 / Glashütten/Ts

Darmreinigungskur mit Mehrwert:

Wer möchte schon im Zuge seines Lebens an Leistungsfähigkeit, Vitalität und Gesundheit einbüßen? Den eigenen Verfall aufzuhalten, hinterlässt bei vielen Menschen ein Gefühl von Hilflosigkeit. Gibt es doch Mittel und Wege, den Körper in seiner Funktionsweise lange zu erhalten, strahlendes Aussehen und Gesundheit miteinander zu verbinden. In der naturheilkundlichen Medizin ist Vieles im Rahmen des Alterungsprozesses und dessen Behandlungsmöglichkeiten bekannt. Neben falschen Ernährungsgewohnheiten, ist dies auch in der Schwächung der inneren Organe begründet. Doch die Entgiftungsmechanismen, Ausscheidungsfähigkeiten, sowie eine reibungslose Aufspaltung der Nahrungsbestandteile sind und bleiben essentiell für die Funktionsfähigkeit der Zellen und deren Sauerstoffversorgung.

Größtes Ausscheidungsorgan - der Darmtrakt:

© Tijana - Fotolia.com

Eine Jahrhunderte alte Weisheit besagt: „Der Tod sitzt im Darm“! Gemeint ist damit, dass die Gesundheit in entscheidendem Maße vom Zustand des Darmes abhängt und viele Krankheiten tatsächlich ihren Ursprung in einem gestörten Darmmilieu haben. Bedenkt man, dass 80% des Immunsystems sich in unserem Dünndarm befindet und den größten Teil der Abwehr in unserem Organismus darstellt und selbst die Schleimhäute immunologische Aufgaben besitzen, könnte die Frage aufkommen: Welche Ursachen Nahrungsmittelallergien, bzw. Unverträglichkeiten, wie auch andere Formen von Allergien mit einem aus der Balance geratenem Verdauungstrakt zu sehen sind? Was ist es, das den Darm hauptsächlich aus der Balance bringt und ein gestörtes Darmmilieu, bzw. eine gestörte Darmfunktion hervorruft? Die Grundlage unserer Zivilisationskrankheiten, sowie einer Gebrechlichkeit beim Alter liegt im Bewegungsmangel, Völlerei, ungesunden Nahrungsmitteln, Lebensmittelzusatzstoffen, Geschmacksverstärkern, Pestiziden, Herbiziden, aber auch im übermäßigen Gebrauch von Alkohol, Nikotin, Medikamenten, Antibiotika, sowie einem stetig steigenden Zuckerkonsum und stellt damit für die Darmflora, aber auch die Ausscheidungsfunktion des Verdauungstraktes vor neue Herausforderungen. Psychischer Stress, Leistungsdruck, Konflikte, sowie Ängste spielen eine nicht unerhebliche Rolle, im Rahmen von Durchblutungsstörungen der inneren Organe im Allgemeinen.

Was sind die Folgen?

Problematisch wird es, wenn Nahrungsbestandteile nicht mehr richtig aufgespalten werden und Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe aus der Nahrung unvollständig vom Darm resorbiert werden und die Reinigung des Darmes nicht mehr kontinuierlich stattfindet. Die Folgen sind unabsehbar: Lebensmittelunverträglichkeiten, Stoffwechselstörungen, Immunschwächen, Gewichtszunahme, Gärungsprozesse und Völlegefühl und daraus resultierender Sauerstoff- und Mikronährstoffmangel können hinderlich sein, so dass unsere Zellen nicht mehr genügend Energie bekommen und sich verheerende chronische Erkrankungen einschleichen. Dies ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht nur belastend, die Lebensqualität lässt rapide nach, der Mensch verliert die Lebensfreude und bahnt sich damit den Weg in die Erkrankung. Frühzeitiges Altern und Mobilisationsstörungen mindern die Lebensqualität. Selbst wer regelmäßig auf seine Ernährung achtet, ist nicht vor Verdauungsstörungen gefeit. Abhilfe schaffen kann eine regelmäßige Darmpflege, allerdings ist dabei nicht nur der regelmäßige WC- Gang, das Wichtigste! Das Kernproblem der wichtigen Darmfunktion liegt in einem bisher wenig beachtetem Detail: Verschlackungen und alte Verkrustungen, sowie mangelnde Entgiftungsmechanismen haben Auswirkung auf die Darmgesundheit und damit auf die körperliche, geistige und seelische Befindlichkeit.

Wie kann sich eine solche Darmproblematik auswirken?

Wie können wir diesen Prozessen gegensteuern? Nun – eigentlich in ganz einfacher Form: einer regelmäßigen Darmpflege, so selbstverständlich, - wie das tägliche Zähneputzen!

Führen Sie diese regelmäßig durch und entlasten damit Ihren Darm, sowie die Leber. All dies stellt eine bedeutende Prävention der Gesunderhaltung dar. Bei einer wirkungsvollen Darmreinigung wird der gesamte Verdauungstrakt entlastet und die Darmlymphe aktiviert.

Darm gesund – Mensch gesund, aber wie?

Ballaststoffe: Chlorophyll: Prä- und Probiotika:

Expertentipp:
Die Soluintest Darmreinigungskur kombiniert: Hafer, Kiwi Fruchtpulver, Apfelpulver, Guavenpulver, Flohsamenschalen, Lignin, Gerstengraspulver, Alfalfa- Chlorophyll, Lactobacillus Acidophilus und Inulin als intelligente Lösung einer Nahrungsergänzungskombination, von Ballaststoffen, Pflanzenfruchtpulvern und wertvollem pflanzlichem Chlorophyll. Eine sehr hohe Verwertbarkeit der Inhaltsstoffe wird dieser Darmaufbau-, bzw. reinigungskur zugeschrieben, die insbesondere auch für Diabetiker, Vegetarier und Veganer geeignet ist.

Weitere Informationen:
http://www.soluintest.de

Pressekontakt und Leseranfragen an:
Dr.h.c.med. Zohra Dome, Heilpraktikerin
Praxis für naturheilkundliche Allgemeinmedizin
Tel. (0 60 82) 24 11
E-Mail: z.dome@t-online.de

NEUER TREND – ODER VERSTOPFUNG?
SOLUINTEST® - Wie können Ballaststoffe in Ergänzung zu unserer Nahrung, chronische Verstopfungen lindern und die Darmgesundheit fördern?

Von Dr.h.c.med. Zohra Dome / veröffentlicht am 06.12.2016 / Glashütten/Ts


© Fotolia.com

Aus dem Lot geraten: Wer kennt nicht das Gefühl von Völle, Trägheit, Lustlosigkeit und einem geblähtem Bauch? Der Toilettengang lässt auf sich warten und ein gutes Bauchgefühl ist jenseits von Leichtigkeit. Fast zwei Drittel der Frauen sind von chronischer Verstopfung betroffen. Die Gründe liegen auf der Hand: Unter Fachleuten gilt es als erwiesen, dass Bewegungsarmut, weiblicher Hormoneinfluss, Flüssigkeitsdefizite, sowie psychische Stressfaktoren eine chronische Verstopfung begünstigen können!

Möglicherweise spielen handfeste Erkrankungen oder die Einnahme bestimmter Medikamente eine Rolle, welche auf jeden Fall in fachkundige Hände gehört!

Wann spricht die medizinische „Fachwelt“ von „Verstopfung“?

Wenn der Darm Schwerstarbeit leisten muss: Eine Verstopfung beginnt schleichend, Stuhl absetzen wird unregelmäßiger und träger, der Stuhl härter, trockener und ist von einem regelmäßigen ausbleiben der Stuhlentleerung gekennzeichnet. Vor allem der Dickdarm wird immer träger und sorgt dafür, dass die menschlichen Rest-Abfälle zu lange in ihm verharren.

Wegen Darmüberfüllung „geschlossen“? – Wenn nichts mehr geht?

Eine reibungslose Darmfunktion ist der Kern einer guten Gesundheit, die Basis eines gesunden und vitalen Lebens! Wenn Nahrungsrestbestände zu langsam den Weg des Verdauungstraktes passieren, um in den Dickdarm zu gelangen, dickt der zunächst flüssige Nahrungsbrei zu stark ein und verstopft, bzw. verklebt die Darmwände und überfällt den Körper mit Schadstoffen.

Aber Achtung: wussten Sie……?

dass, Gärungsprozesse und Gase nicht vollständig ihren Weg aus dem Darmtrakt hinausfinden? Giftgase durch die Darmschleimhaut wieder in das körpereigene Blut entlassen werden? Was das für den Stoffwechsel bedeutet? Ja, die Selbstvergiftung ist in vollem Gange!

Über den Bluttransport wird ein Teil der Giftgase abgeatmet aber die Restgase müssen von der Leber entgiftet werden. Die Konsequenz? Die Leber wird stark in ihrer Entgiftungsfunktion beansprucht. Schadstoffe haben im Körper nichts zu suchen! Der Stoffwechsel schafft es nicht, den inneren Restmüll zu entsorgen und gleicht einer inneren „Giftmüllkippe“. Die Frage: Wohin mit dem Abfall? Wie kompensiert der menschliche Körper?

Was sind die Folgen einer chronischen Verstopfung?

Zu viel Darm Last löst Krankheiten aus: unerklärliche Müdigkeit, Trägheit, Konzentrationsschwäche, Bauch,- Glieder- und Kopfschmerzen sowie jegliche Hauterkrankungen können mit unzureichender Ausscheidung und Entgiftung über den Darm in Verbindung stehen. Ein ständig angeschwollener Bauch, übermäßige Blähungen können sich vergesellschaften. Die Blutzirkulation im Bauchraum stockt, wenn sich Stauungszeichen in Form von Hämorrhoidalleiden ankündigen. Stoffwechselregulationsstörungen erschweren trotz disziplinierter Ernährung eine Gewichtsabnahme!

Deshalb schlagen Ernährungswissenschaftler Alarm: Ballaststoffarme Ernährung ist erwiesenermaßen ungesund!

Ballaststoff: – „die natürliche Besenfunktion“

Ballaststoffe sind naturbelassene Gerüst- und Stützsubstanzen von Pflanzen, die grundsätzlich als unverdauliche Nahrungsbestandteile gelten und nichts anderes als „Pflanzenfasern“ sind. Ballaststoffe dienen in erster Linie zur Anregung der Darmtätigkeit sowie Reinigung des Verdauungstraktes. Das Problem? Sie kommen auf dem täglichen Speiseplan viel zu kurz! Diese gesunden Pflanzenfasern kommen in Obst, verschiedenen Gemüsesorten und Hülsenfrüchten, Kleien, bzw. Flohsamenschalen usw. vorkommen und gelten als ein unverzichtbarer Nahrungsbestandteil. Ballaststofflieferanten quellen im Darmtrakt auf, bewirken eine langanhaltender Sättigung und tragen zu einer effektiven Gewichtskontrolle bei. Sie gelangen „leer“ in den Verdauungstrakt und verlassen ihn mit Ballast.

Ballaststoffe bieten dem Darm Schutz! Aber wie?

Die natürlichen Pflanzenfasern regulieren die Verdauung und entfernen faulende Rückstände aus dem Darm. Giftstoffe werden auf natürliche Weise gebunden und helfen dem Darm, Schadstoffe auszuscheiden und besitzen viel positiven Einfluss auf….

Expertentipp:

Darm gesund – Mensch gesund: Basis für ein langes Leben!

Die Soluintest Darmreinigungskur kombiniert Hafer, Kiwi- Fruchtpulver, Apfelpulver, Guavenpulver, Flohsamenschalen, Lignin, Gerstengraspulver, Alfalfa- Chlorophyll, Lactobacillus Acidophilus und Inulin. Die intelligente Lösung einer Nahrungsergänzungskombination von Ballaststoffen, Pflanzenfruchtpulvern und wertvollem pflanzlichem Chlorophyll. Soluintest hat eine sehr hohe Verwertbarkeit der Inhaltsstoffe in Form einer Darmaufbau- bzw.- Reinigungskur, die insbesondere auch für Diabetiker, Vegetarier und Veganer geeignet ist.

Weitere Informationen können Sie auf der „Darm gesund – Mensch gesund“-Webseite finden:
http://www.soluintest.de

Pressekontakt und Leseranfragen an:
Dr.h.c.med. Zohra Dome, Heilpraktikerin
Praxis für naturheilkundliche Allgemeinmedizin
Tel. (0 60 82) 24 11
E-Mail: z.dome@t-online.de

5662 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Abdruck kostenfrei, Belegexemplar erbeten.

ABNEHMEN? NICHT OHNE EINE DARMREINIGUNG!
SOLUINTEST® - Schlank werden mit Hilfe einer geeigneten Darmreinigung? Das geht! Indem eine gründliche Reinigung, Entlastung, Entgiftung und gleichzeitiger Aufbau der Darmflora erfolgt. Normale Essgewohnheiten sind erlaubt! Und der Heißhunger vergeht!

http://www.live-pr.com/abnehmen-nicht-ohne-eine-r1050696135.htm

Von Dr.h.c.med. Zohra Dome / veröffentlicht am 30.01.2017 / Glashütten/Ts

Aus der Form geraten: Normale Essgewohnheiten aufrecht erhalten und trotzdem Abnehmen – ist absolut möglich. Die Richtlinie lautet: Der Darminhalt muss ausgeschieden sein, um den Kreislauf von ständigem Hungergefühl zu durchbrechen. Experten haben über Jahrzehnte das Entleerungs- bzw. Darmreinigungsprinzip erforscht: Keine Ernährungsumstellung, Diät oder Fastenkur hat einen Mega-Erfolg ohne gesunder Darmreinigung! Fakt ist: Schwere Mahlzeiten machen dem Darm Probleme und verlangsamen den Stoffwechsel!

Was ist das Geheimnis von Schlank mit Darm?

Generell gilt: Abnehmen und vor allen Dingen das Wunschgewicht halten ist für die meisten Menschen schwer. Wird der Darm entlastet, statt belastet und gereinigt, sinkt das Hungergefühl rapide und sogenannte „Fressanfälle“ lassen nach. Die Rückkehr zu normalem Essverhalten gelingt, auf ganz natürliche Weise. Aber, warum ist das so? Nun, infolge von Verschlackungen, Giftstoffbelastungen und einer gestörten Darmflora, werden Nahrungsbestanteile nicht vollständig aufgespalten. Vitamine, Mineralien und Spurenelemente werden unzureichend über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen, um die Zellen mit Kraftstoff ausreichend zu versorgen. Ein Teufelskreis beginnt: Die Körperzellen haben Hunger, schreien nach „Energie“ und der Heißhunger steigt unausweichlich, bis hin zur Unterzuckerung. „Übergewichtige Menschen verhungern quasi vor vollen Töpfen“! Diese Entwicklung zu unterbrechen, ist das Schlank-Geheimnis. Wird mindestens zwei Mal im Jahr eine Darmsanierung und Darmpflege gewissenhaft durchgeführt, optimiert dies die Zellversorgung. Der Stoffwechsel wird angekurbelt, Fettreserven werden abgebaut und der Blutzuckerspiegel wird konstant gehalten. Wer eine gute Darmpflege umsetzt hat einfach Lust auf kleinere Portionen, weniger Kalorienbedarf und entwickelt keinen Heißhunger mehr auf Süßigkeiten. Wussten Sie, dass auch Darm-Bakterien über das Körpergewicht entscheiden? Gesunde Darmbakterien können die Gewichtsabnahme verdoppeln!

Warum spielen Darmbakterien eine besondere Rolle?

Wissenschaftler bestätigen: Die Darmflora, welche unzählige Mikroorganismen beheimatet, spielt eine enorme Rolle und entscheidet über das Körpergewicht in hohem Maße. Eine ungünstig zusammengesetzte Darmflora hat Auswirkungen auf das Essverhalten und den Appetit. Es gibt Darmbakterien und Darmpilze, welche sich aus den verschiedensten Gründen übermäßig ansiedeln und wertvolle Darmbakterien verdrängen. Dieses Ungleichgewicht hat Konsequenzen: Diese sogenannten ungünstigen Darmbakterien zwingen den Organismus nach zuckerhaltigen, oder fetthaltigen Speisen zu greifen. Diszipliniertes Verhalten wird schwer möglich! Ja, Sie haben richtig gelesen: Darmbakterien, sowie Darmpilze beeinflussen maßgeblich das Körpergewicht und beeinflussen den Stoffwechsel des Menschen. Aber, was ist der Grund dafür? Ganz einfach: Darmbakterien ziehen unterschiedlich viele Kalorien aus der Nahrung! Bei übergewichtigen und chronisch kranken Menschen ist das Gleichgewicht der Darmflora oft aus der Balance geraten.

Welche Nahrung stimuliert den Darm?

Probiotika und eine ausgewogene ballaststoffreiche Nahrung! Probiotika aus dem Lateinischem übersetzt, heißt: „für das Leben“! Diese lebensfähigen Mikroorganismen (Bakterien) stärken die Darmflora, wehren Darmgifte ab und halten das Immunsystem fit. Die sogenannten „guten“ Darmbakterien sorgen für eine schnellere Nahrungsverwertung und beschleunigen den Stoffwechsel und fördern die schlanke Linie. Ballaststoffe hingegen sind z.B. Pflanzenfasern und dienen als Quellmaterial, um die Darmwände zu säubern und in Bewegung zu halten. Neueste Studien verweisen auf gesundheitsfördernde Eigenschaften dieser Ballaststoffe. Im Magen quellen die natürlichen Ballaststoffe auf und bewirken eine raschere und länger andauernde Sättigung. Das ermöglicht effizientes Abnehmen, ohne zu hungern und lässt die Pfunde purzeln. Wer also abnehmen möchte hat einen großen Vorteil, mit Hilfe einer ballaststoffreichen Darmreinigung das Wunschgewicht zu erreichen. Aber Vorsicht ist geboten: Es ist sehr wichtig täglich genügend Wasser zu trinken, da Ballaststoffe die Darmlymphe anregen und dem Verdauungstrakt Flüssigkeit entzieht und es so zur Verstopfung, oder gar zu Bauchkrämpfen kommen kann. Durch erhöhtes Stuhlvolumen kommt es zu einer rascheren Stuhlpassage und dabei zur Bindung vieler Darmgifte.

Wie sinnvoll ist eine Darmreinigungskur?

Was gibt es schöneres, als sich auf bewusstem Wege gereinigt zu fühlen? Die Entlastung des Darms bedeutet im übertragenen Sinne, sich innerlich von Altlasten, die sich womöglich Jahrzehntelang angehäuft haben zu trennen. Mit Hilfe einer professionellen Darmreinigung kann sich jeder Mensch auf gesunde Art und Weise von negativen Einflüssen befreien. Es wird sich förmlich „für“ die Zukunft und „gegen“ Vergangenes entschieden und löst echtes Wohlgefühl aus, wenn das Bauchgefühl geradezu leichter und freier erlebt wird. Wenn dann noch, in Verbindung mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährungsweise die Pfunde purzeln, stellt dies einen echten Mehrwert dar! Vieles lässt sich mental verarbeiten, Einiges frisst sich allerdings sprichwörtlich in die „Eingeweide“. Um diesen unnötigen „Parasiten“ nicht die Macht zu verleihen, die Lebensqualität zu mindern, spülen diese kleinen Naturhelferlein allen Überfluss heraus und schenken ein hohes Maß an Stärke, Ausgeglichenheit und ein zufriedenes Körpermaß zurück. Eine geeignete Darmreinigung ist unverzichtbar im Rahmen einer Gewichtsabnahme und eine große Unterstützung beim Fasten.

Expertentipp:

Darm gesund – Mensch gesund: Basis für ein schlankes Leben!

Die Soluintest Darmreinigungskur kombiniert Hafer-, Kiwi-, Apfel-, Guavenpulver, Flohsamenschalen, Lignin, Gerstengraspulver, Alfalfa- Chlorophyll, Lactobacillus Acidophilus und Inulin. Die intelligente Lösung einer Nahrungsergänzungskombination von Ballaststoffen, Pflanzenfruchtpulvern und wertvollem pflanzlichem Chlorophyll, besitzt Soluintest eine sehr hohe Verwertbarkeit der Inhaltsstoffe in Form einer Darmaufbau- bzw.- Reinigungskur, die insbesondere auch für Diabetiker, Vegetarier und Veganer geeignet ist.

Weitere Informationen: „Darm-gesund - Mensch gesund“-Website http://www.soluintest.de

Pressekontakt und Leseranfragen an:
Dr.h.c.med. Zohra Dome, Heilpraktikerin
Praxis für naturheilkundliche Allgemeinmedizin
Tel. (0 60 82) 24 11
E-Mail: z.dome@t-online.de

DARMREINIGUNG: FASTENZEIT IST ENTLASTUNGSZEIT!
SOLUINTEST® - Fasten mit radikale Abführmittel? Das geht heute anders! Indem bei einem freiwilligen Verzicht auf feste Nahrung und Alkohol eine gründliche Darmreinigung-, bzw. Darmentlastung, über die Zeit des Fastens hinaus erfolgt. Natürliche Säfte sind geeignet! Und die Entgiftung kann beginnen!

https://www.lifepr.de/pressemitteilung/v-v-sl/Darmreinigung-Fastenzeit-ist-Entlastungszeit/boxid/639369

Von Dr.h.c.med. Zohra Dome / veröffentlicht am 20.02.2017 / Glashütten/Ts


© Fotolia.com

Entgiftung mit Mehrwert: Anhaltende Körperentgiftung über die Fastenzeit hinaus, um nachhaltig zu entgiften bedeutet eigentlich: Gesunderhalt! Das Prinzip lautet: Die Darmpflege muss aufrecht erhalten werden, um den Kreislauf einer körperlichen Mülldeponie zu durchbrechen. Experten schlagen Alarm: Keine Gesundwerdung, Prävention und Gesunderhaltung hat Erfolg ohne regelmäßige Entgiftung. Tatsache ist: Noch nie waren Menschen so vielen Umweltgiften ausgesetzt wie in der jetzigen Zeit.

Warum eine Heilfastenkur in Kombination mit einem sauberen Darm so wichtig ist

Erstaunliche Entdeckung: Körperliche und seelische Erneuerung ohne regelmäßige Entgiftung ist nicht nur schwer, sondern oft auch aussichtslos. Gifte sind allgegenwärtig:

Pestizide, - Fungizide und künstliche Dünger stecken in unseren Nahrungsmitteln
Chemikalien in diversen Haushaltsreinigern, Waschmitteln
Schwermetalle und Chemikalien in verschiedenen Medikamenten
Abgas-Chemikalien
giftige Farbsubstanzen in Tattoos
Leichtmetalle und Chemikalien in Kosmetika (Creme, Deo, Zahnpasta)

All diese Gifte und noch mehr belasten tagtäglich unseren Organismus und führen im schlimmsten Fall zur Krebserkrankung. Symptome einer Giftbelastung können sein:

chronische Krankheiten verschiedenster Art
mangelnde Gewichtsreduktion
schlapp, müde und Stimmungsschwankungen
Darmregulationsstörungen (Verstopfung, Durchfall, Blähungen)
entzündliche Darmerkrankungen
Übelkeit, Erbrechen
Bauchschmerzen
Kopfschmerzen
Hautirritationen
Krebs u.v.a.

Unglaublich aber wahr: niemand lebt mehr ohne Gift im Körper. Zitat eines Unbekannten: „Der Körper des Menschen gehört am Ende des Lebens nicht in ein Grab sondern bereits jetzt schon auf den Sondermüll!“ Was wird medizinisch dagegen empfohlen? Nichts! Ständige Diagnostik und so manch ein Patient hat mehr Medikamente als Lebensmittel im Schrank. Was das bedeutet für den Organismus ist Selbstmord auf Raten. Aber, wo bleibt die Gesundheit? Chemie kann nicht die Lösung sein: wird der Körper bzw. Darm von all den Giften entlastet statt belastet, sinkt die Erkrankungsrate rapide und die „Lebensqualität“ steigt.

Fakt ist: unsere natürlichen Entgiftungsmechanismen reichen nicht mehr aus! Der Mensch entfernt sich immer mehr von Mutter Natur und das hat Konsequenzen. Deshalb ist es für den, der sich für eine Heilfastenkur mit biologischen Säften entscheidet, nicht mehr nur als Einstiegshilfe mit Bittersalz getan. Bittersalz hat nur den Effekt, den Darm auf einmal zu entleeren, damit das Hungergefühl entschwindet. Unter Fachleuten ist bekannt: Bittersalze reizen zu sehr die Darmschleimhaut, als das man diese als Kur anwenden könnte. Es gibt viele Darmreinigungskuren, oft leider nur mit entlastendem Effekt. Die neuste Generation kombiniert:

und stellt damit eine echte Ergänzung zur Nahrung dar.

Wann und wie lange wird eine Heilfastenkur durchgeführt?

Der beste Zeitpunkt für eine Heilfastenkur mit Frucht- und Gemüsesäfte ist die Frühjahrs- bzw. Herbstzeit. Die Frühjahrszeit beginnt jetzt: Wer mehr über Heilfasten wissen möchte, hier ein lesenswerter Buchtipp: Frische Frucht- und Gemüsesäfte - Vitalstoffreiche Drinks für Fitness und Gesundheit, von Dr. Norman W. Walker, einer der bekanntesten Vorreiter im Bereich der Rohkosternährung.

Fastenexperten raten: gesunde Fastenwillige verzichten ca. eine Woche lang auf feste Nahrung und wer länger fasten möchte aufgrund von Erkrankungen bzw. Übergewicht kann sich auch zwei Wochen lang mit Hilfe der Entschlackungsdrinks innerlich rundum erneuern. Eine geeignete Darmreinigungskur wird unabhängig von der Fastenlänge mit der Saftkur ergänzt.

Welche vorbeugenden Maßnahmen sind vor einer erneuten Giftmüllansammlung im Körper möglich?

Nach der Heilfastenkur und 14tägigen Darmreinigung ist es wichtig, 1x in der Woche eine geeignete Darmreinigungskur beizubehalten. Innere Hygienemaßnahmen sind mindestens so wichtig wie tägliches Duschen oder Zähneputzen. Damit die Giftstoffe so früh wie möglich gebunden und ausgeschieden werden, ist der 1 x wöchentliche Darm-Putz ein Muss! Nachhaltig gesund werden und bleiben ist kein Zufall.

Expertentipp:

Sag ja, zu einem gesunden Bauchgefühl mit der Darmreinigungskur Soluintest, die auch für Diabetiker, Vegetarier und Veganer geeignet ist.

Weitere Informationen: „Darm gesund – Mensch gesund“-Webseite: http://www.soluintest.de

Pressekontakt und Leseranfragen an:
Dr.h.c.med. Zohra Dome, Heilpraktikerin
Praxis für naturheilkundliche Allgemeinmedizin
Tel. (0 60 82) 24 11
E-Mail: z.dome@t-online.de

--------------------

GENIALE ABNEHM- REVOLUTION: DARMREINIGUNG IM VERBUND MIT TRENNKOST!
SOLUINTEST® - Was eine wirkungsvolle Darmreinigung mit Trennkost auslösen kann?

Von Dr.h.c.med. Zohra Dome / veröffentlicht am 18.01.2018 / Glashütten/Ts


© Fotolia.com

Ohne basische „Nährstoffquelle“ und einem „kerngesundem, bereinigten Darm“ keine Gewichtsreduktion! Auch das erfolgreiche Abnehmen hängt von der richtigen Nahrungsaufnahme und einem reibungslosem Ablauf des Darmstoffwechsels ab. Was das bedeutet und was bei Übergewicht zu tun ist, erklärt die Expertin.

Gefährliche Leibesfülle: Jeder Dritte ist bereits übergewichtig. Zu dick ist keinesfalls gesund! Warum ist die Ernährungsweise einer Trennkost in Verbindung mit einer wirkungsvollen Darmreinigung so wertvoll? Sich satt essen, den Darm reinigen und dabei abnehmen? Eine absolute Revolution! Das Geheimnis der Trennkost beinhaltet eine Faust- Regel: Eiweiß und Kohlenhydrate keinesfalls zusammen essen!

Was ist hier jetzt anders?

Eine vielversprechende Studie zeigt: Hier wird eine Darmreinigungskur mit Trennkost kombiniert und nur noch eiweißreich gegessen – mit wenig Kohlenhydrate. Der Effekt: Der Darm wird entlastet, gereinigt, entgiftet und wieder fit für die Aufnahme von wertvollen natürlichen Mikronährstoffen gemacht. Pure Erholung für den Körper! Der Verbrennungsmotor läuft auf Hochtouren und die Pfunde purzeln. Bremst den Appetit, Sättigungsgefühle stellen sich schneller ein und die Zell-Energie steigt mit Folgen: Lust statt Frust! Erstes Wohlbefinden stellt sich aufgrund der Kombination Darmreinigung und auserwählter Trennkost-Nahrungsmittel ein. Drei Mahlzeiten pro Tag sorgen für die richtige Energiezufuhr. Das Frühstück beinhaltet Kohlenhydrate mit sogenannten neutralen Lebensmitteln. Als Neutral wird bezeichnet, z.B. Haferflocken, Knäckebrot, Vollkornprodukte, Zwieback, Haselnüsse, Mandeln, Butter, Sahne, naturbelassene Öle – wie Distel-, Olivenöl und Wasser. Zum Mittag- bzw. Abendessen wird Eiweiß, wie Fisch, Fleisch, Eier, dazu Salat und/oder Gemüse gereicht. Abnehmen kann wirklich Spaß machen, ohne zu Hungern.

Wie viel Gewicht kann in 15 Tagen reduziert werden?

Jeder Mensch besitzt eine unterschiedliche Ausgangssituation und Stoffwechsellage. Die Abnehm-Wahrheit lautet: Mit der Trennkost im Verbund einer natürlichen Darmsanierung, schmelzen in 15 Tagen 4-6 kg Körpergewicht dahin. Raus aus der Jo-Jo Falle: Wer möchte, kann eine Trennkost nach Belieben weiter führen. Für einen gepflegten Darm wird die Reinigung des zentralen Lebensorgans, nach einer 15- tägigen Reinigungskur auf einen festen Tag in der Woche beschränkt. Körpergewicht halten: Dieser einfache Trick reicht, um schlank zu bleiben – ohne strenge Verbote und schlechte Laune!

Wie profitieren Patienten von dem Duo Darmreinigung und Trennkost?

Gesunde Gewichtsabnahme macht nicht nur Spaß, sondern wirkt sich auch positiv auf die Körperbeweglichkeit und Gelenkbelastung aus. Effektive Auswirkungen: Rücken-/Knieschmerzen verringernd. Körperfunktionen erholen sich zunehmend: Blutdruck-, Harnsäure- Cholesterin sinken deutlich und damit auch das Risiko an Arteriosklerose, Gicht und Diabetes mellitus zu erkranken. Der Druck auf das Zwerchfell und damit auf die Lunge lässt nach, so dass es zu einer deutlichen Besserung von Atembeschwerden und einem erholsameren Schlaf kommt. Patienten berichten insbesondere über deutlich effizientere Verdauungsleistung. Beseitigung bestehender Verdauungsbeschwerden, wie Blähungen und Darmträgheit. Die körperliche Belastbarkeit nimmt zu, Wohlgefühl und Lebensqualität steigen beträchtlich. Der Gewinn? Leichtigkeit und unbeschwert das Leben genießen!

Expertentipp: Darm gesund – Mensch gesund & Trennkost: Basis für ein schlankes Leben!

Die Soluintest Darmreinigungskur kombiniert: Hafer, Kiwi- Frucht-, Apfel-, Guaven- Pulver, Flohsamenschalen, Lignin, Gerstengraspulver, Alfalfa- Chlorophyll, Lactobacillus Acidophilus und Inulin als intelligente Lösung einer Nahrungsergänzungskombination, von Ballaststoffen, Pflanzenfruchtpulvern und wertvollem pflanzlichem Chlorophyll. Eine sehr hohe Verwertbarkeit der Inhaltsstoffe wird dieser Darmaufbau-, bzw. reinigungskur zugeschrieben, die insbesondere auch für Diabetiker, Vegetarier und Veganer geeignet ist. Eine geniale Abnehm- Revolution: Darmreinigung im Verbund mit Trennkost!

Weitere Informationen: „Darm gesund – Mensch gesund“-Webseite: http://www.soluintest.de

Pressekontakt und Leseranfragen an:
Dr.h.c.med. Zohra Dome, Heilpraktikerin
Praxis für naturheilkundliche Allgemeinmedizin
Tel. (0 60 82) 24 11
E-Mail: z.dome@t-online.de

SOLUINTEST® Clip #1

SOLUINTEST® Clip #2

SOLUINTEST® Clip #3

SOLUINTEST® Clip #4